Sommer auf zypern


 

Sommer auf Zypern, 38 Grad, Wanderungen in der Natur und einsame Strände.

Sommer 2016 ging es über meinen Geburtstag zum türkischen Teil Zyperns. Ein typischer Pauschalurlaub mit schönen Extras.

 

Die ersten Tage haben wir am Strand in den Hoteleigenen Strandbetten verbracht; zur Abwechslung zwischendurch Jet Ski gefahren, mit dem Speedboot übers Meer gebrettert und Paragliding.

 

An meinem Geburtstag ging es in die Innenstadt - vorbei an wunderschönen Landschaften, Restaurants und Open Air Clubs.

Im Stadtkern gibt es viele Casinos, einen wunderschönen Hafen und unzählige Restaurants. 

Als Rooftop-Liebhaber haben wir ein Fischrestaurant mit einem traumhaften Blick über den Hafen ausgewählt.

 

 

 

Neben Strand, Entspannung und Sonne tanken wollten wir die Insel erkunden und haben uns über das Hotel ein Auto gemietet.

 

 

Der erste Tag ging Richtung Norden. Einsame Strände, auf Berge klettern mit phänomenalen Aussichten, einsame Kirchen, die im Nirgendwo stehen. Eine Landschaft, die für Naturliebhaber ein Traum ist. 

Auf dem Weg zum Ende der Insel ging es plötzlich nicht mehr weiter - geschätzte 50 Ziegen versperrten uns den Weg. Der Hirte ließ nicht lange auf sich warten und so konnten wir durch ein zauberhaftes, kleines Dorf weiter Richtung Inselspitze, an der unbändige Wellen auf einen verlassenen, von Ruhe geprägten Ort treffen.

 

 

Tag zwei waren wir Richtung Nikosia unterwegs. Die Stadt ist aufgeteilt in den türkischen und griechischen Teil Zyperns. 

Ein Besuch zur Stadt ist wirklich sehr empfehlenswert, da die Möglichkeit gegeben ist, nur durch Vorzeigen des Passes die Grenzen zu überqueren. 

Die griechische Seite Zyperns ist deutlich bunter, Laden- und Restaurantketten tauchen auf, aber auch kleinere Cafés und Restaurants in Hinterhöfen sind dort zu finden. 

 

 

Den dritten und letzten Tag mit Mietwagen nutzten wir, um den größten Markt Zyperns zu besuchen. Frisches Obst, gefolgt von Marzipanskulpturen und natürlich vielen gefälschten Kleidungsstücken. 

Abends ging es in den kleinen Stadtkern um den Hafen erneut zu sehen und eine Runde Black Jack im Casino zu spielen. 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.