afrika -tansania & sansibar


 

Safari durch 5 Nationalparks in Tansania, wohnen in den schönsten Lodges mit Infinite-Pools und anschließend nach Sansibar am weißen Sandstrand entspannen.

 

Dezember 2015 - Januar 2016 ging es für meine Mum, Schwester und mich nach Afrika. Ein schon lang verfolgter Traum unserer Mutter und ein wahrgewordener für uns alle. 

Der Flug dauerte nicht lange und schon kamen wir in der ersten Lodge an - mit einem unglaublich einzigartigen Blick in die Ferne. Auf dem Weg wurden wir schon überrascht von den ersten Giraffen die am Straßenrand grasten und dem Kilimandscharo den wir betrachten konnten.

Grade angekommen ging es schon los zur ersten Safari-Tour in den Lake Manyara. Das, was man in Naturdokumentationen zu sehen bekommt, haben wir mit unserem bloßen Auge erleben dürfen. Eine Horde Affen waren die ersten freilebenden Tiere, die wir sehen konnten. Dann dauerte es nicht lange und Elefanten, Gnus, Zebras und Giraffen kreuzten unseren Weg. Grade waren wir noch am Flughafen und jetzt sehen wir wilde Tiere in ihren natürlichen Lebensräumen - atemberaubend!

 

 

 

Die Tour war eine angeleitete Safari von Leopard Safaris und führte durch die nördlichen Nationalparks Afrikas: Lake Manyara-Arusha - Serengeti -Tarangire - Ngorongoro.

 

Am nächsten Tag ging es direkt weiter zur Serengeti - einer der größten Nationalparks, der sich über 14,763 sq km erstreckt.

Auf unserem Weg passierten wir ganz viele Massai Dörfer, die in mitten dieser Nationalparks leben. 

 

Die Lodges in denen wir übernachteten waren in mitten der Nationalparks - es passierte auch, dass man mit Blick auf grasende Gnus aufwachte und wurde direkt daran erinnert, dass man sich tatsächlich inmitten einer Safari befindet. 

 

Wir hatten das große Glück, alle der "Big Five" zu sehen - dazu gehören neben dem afrikanischen Elefanten das Spitzmaulnashorn (von denen es dank der schrecklichen Wilderei nur noch sehr wenige gibt und sie kurz vor dem Aussterben sind), Löwen, der afrikanische Büffel und der Leopard. 

Nicht nur Löwen konnten wir sehen, sondern sogar eine Löwenjagd. 3 Mütter mit ihren Kindern, die versuchten eine Horde Gnus einzukreisen und ein Tier zu reißen. 

 

Die Erlebnisse waren unglaublich und das Gefühl einen echten Babylöwen direkt vor dir in freier Natur vor dir zu sehen, kaum in Worte zu fassen.

 

Nach 6 aufregenden aber auch sehr anstrengenden Tagen ging es zurück zum Flughafen und ab nach Sansibar. 

Die Hauptstadt Stonetown ist nicht wirklich besonders, dennoch erlebt man dort das wahre Leben Sansibars - ungekünstelt und ganz im Gegensatz zu den prunkvollen Luxus-Hotels. 

 

Der Strand Sansibars ein wahrer Traum - weißer Sandstrand und blaues Meer. Die letzten 5 Tage ließen sich dort sehr gut aushalten und die Safari ließ sich in paradiesischer Atmosphäre Revue passieren.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    emelybiii (Samstag, 23 September 2017 18:10)

    .... hast Du das schön geschrieben mit so wunderschönen Bildern....
    Danke für den für mich wunderschönen Moment beim Lesen und Erinnern an das Erlebte...

Kontakt

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.