3 Styles for Spring


 

Hurra, Hurra, der Frühling ist da !

Die Temperaturen steigen, die Tage sind länger hell und die Styles ändern sich! Bye bye dicke Winterjacke und hallo neue Pieces!

Letzte Woche haben wir schon brav den Frühlingsputz durchgezogen und den Kleiderschrank von Winter- auf Frühlingsmode umgestellt!

 

Pünktlich zum Frühlingsbeginn habe ich 3 Styles, die für mich die absoluten Statement Pieces sind - mit dabei Trends die bleiben und die neu erwacht sind.

 

 

1. Der karierte Blazer


 

 

Für mich gehört ein karierter Blazer zu den Pieces die auf jeden Fall bleiben. Zeitlose Stücke trage ich besonders gerne, da sie nachhaltiger sind als ständig den neuesten Trends hinterher zu jagen und in Ihnen wahre Schätze stecken können.

 

Hier gibt es natürlich auch die Möglichkeit in Farbe, Schnitt und Muster leichte Unterschiede zu zeigen.

Zu jeder Haarfarbe passt meistens auch ein unterschiedliches Karomuster - ich als blonde Person trage lieber helle Töne.

 

Das schöne an karierten Blazern ist außerdem, dass sie perfekt für jeden Umstand sind - ob im Büro zu einem eher schickeren Outfit oder tagsüber zu Jeans und Top eher Casual unterwegs.

 

 

Where to Shop: Hier oder unten habe ich Euch einige Pieces zum Nachshoppen mit Direktlink verlinkt.

2. SSSSnakeprint


 

 

 

 

Bye Bye Leo und Hallo Schlangenprint!

Lange Zeit hat der Leopardenprint die Modeszene dominiert, doch damit ist jetzt erst mal (primär zumindest) Schluss!

Schlangenprints übernehmen jetzt die Welt der Mode, ob High Fashion oder Casual.

Aber auch hier gibt es einige unterschiedliche Arten im Bereich des Schlangenprints, die sich in Farbe, Muster und Material widerspiegeln.

 

Bei diesem Trend setze ich auch gerne auf Akzente als den vollen Look zu fahren.

 

Hier beispielsweise trage ich gerne zu einem schlichten Outfit mit eher groben Materialien Schuhe mit Snakeprint als Eyecatcher. 

Der Print kommt hier sehr gut zur Geltung, wirkt aber nicht aufdringlich.

 

 

Auch hier habe ich Euch Styles zum nachshoppen verlinkt oder klickt hier um direkt zum Shop zu gelangen.

3. Jerseykleider


 

 

 

 

 

Schon seit der Athleisure Wear ist klar, dass Mode nicht mehr unbequem und unangenehm sein muss. Die Devise "Wer schön sein will muss leiden" zählt hier nicht mehr!

Auch mit der Einführung der Jerseykleider ist die Mode ein Stück weit angenehmer geworden, aber keinesfalls unansehnlich.

 

Ich persönlich kombiniere Jerseykleider am liebsten mit einer feinen Strumpfhose und schlichten, goldenen Accessoires!

 

Das schöne hier ist, dass man Sie auch überall tragen und zu allem kombinieren kann - ob schick mit hohen Schuhen oder Casual zu Sneakers. Auch hier gibt es tausende Unterschiede die durch Muster, Stil und Schnitt gegeben werden.

 

 

Schöne Styles findet Ihr hier. 

Kommentare: 0

Kontakt

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.