Social Media Prognosen 2018

 

Wie werden Social Media und Online Marketing in Zukunft zusammenspielen? Wie sehen Prognosen für 2018 aus? Und was hat es mit KI und Influencer Marketing auf sich...?

 

Influencer Marketing ist derzeit DAS Thema national und international. 80% der Unternehmen planen für nächstes Jahr 60% des Online Marketing Budgets für Social Media zu verwenden - zu denen vorrangig Influencer Marketing gehört. Es handelt sich hierbei nicht nur um einen Hype, sondern wie sich an vielen Beispielen zeigen lässt auf die ich im weiteren Verlauf eingehe, ein echter Mehrwert für Unternehmen.

 

In den letzten Jahren konnten sich Nutzer und Unternehmen mit sozialen Plattformen vertraut machen und langsam an die neue Art von Kommunikation und Werbung gewöhnen. In Zukunft gilt es aber nicht mehr nur einzelne Channel zu verwalten, sondern über Multi- und Omnichannel bis hin zum Ökosystem zu kommunizieren (siehe Abb. unten).

Das bedeutet, wer auch in Zukunft mit Social Media Erfolg haben will, muss genau wissen, wie er Inhalte, Plattformen und seine Zielgruppe zielführend verwaltet.

 

 

 

Quelle: BVDW

 

 

Auftritt künstliche Intelligenz


Um Kunden in Zukunft perfekt analysieren zu können und bei der Werbeplanung keine Streuverluste zu erleben, soll künstliche Intelligenz eingesetzt werden. 

Das Thema KI ist zwar schon länger bekannt, bisher aber noch nicht groß zum Einsatz gekommen.

 

Wie läuft das Ganze ab?

KI (künstliche Intelligenz), die auf Basis von Algorithmen das Suchverhalten des Kunden optimal filtern und ohne Streuverluste an ihn adressieren; dennoch gilt: Daten nicht stumpf zu sammeln, sondern auch in brauchbares Material umzuwandeln. Consumer Behaviour kann zwar gemessen werden, die kreative Kommunikation bleibt aber Aufgabe der Menschen.

Vorreiter im Bereich "Recommender Systeme" (der Kunde wird analysiert und gefiltert auf Basis seines bisherigen Suchverhaltens, damit gezielter geworben werden und ihm optimierte Angebote zugesandt werden können) sind bislang Amazon und Netflix.

 

 

 

Social, Social, Social


Je nach Branche hat Social Media schon lange die Printwerbung abgelöst. In den Branchen Banken und Versicherung erzielt man beispielsweise mit TV-Werbung und Social Media die gleichen Ergebnisse - gemessen an den "Touchpoints", die bei der Customer Journey eine große Rolle spielen.

Besonders erfolgreiche Beispiele im Bereich Bekanntheits- und Abverkaufssteigerung durch Social Media sind die Modeunternehmen NAKD und Kapten&Son.

Beide sind - besonders auf der Plattform Instagram - auf nahezu jedem Blogger & Influencer Account vorzufinden und haben sich so eine besonders hohe Reichweite aufgebaut; NAKD (@nakdfashion; 1,1M Follower, siehe unten) und Kapten&Son (@kaptenandson; 570K Follower). Der Erfolg der Unternehmen hängt stark mit "Search&Social" zusammen. Das bedeutet, dass der User nach einem Produkt sucht, sich bei der Kaufentscheidung aber noch Zeit lässt. Während der Bedenkzeit verlässt er sich auf die Social Reccomendations (=Empfehlungen).

 

 

 

Quelle: https://www.instagram.com/nakdfashion/

 

 

Dennoch zählt die gesprochene Sprache weiterhin als natürlichste Kommunikation - das bedeutet aber nicht, dass online aufhört, sondern nur, dass die Auswahl der Social Media Plattformen sich in den nächsten Jahren verstärkt in Richtung Bewegtbildplattformen orientiert, bei denen Instagram und YouTube bislang Vorreiter sind.

 

 

Fazit


 

Die Umsetzung und stetige Anwendung von künstlicher Intelligenz wird in 2018 noch nicht ganz ausgereift sein, sollte aber für die nächsten Jahre definitiv im Hinterkopf behalten werden.

Influencer Marketing ist und bleibt eines der wichtigsten und aufstrebendsten Werbemittel für das nächste Jahr und gewinnt an immer größer werdender Aufmerksamkeit dazu. Wer online weiterhin aktiv sein und groß auftreten will, sollte sich mit den richtigen Tools und Hilfsmitteln zur Datenerfassung auseinandersetzen.

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.